...


Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach übermalen könnte.


david ramirer - 07.07.2018 16:31

man kann, aber es dauert.

bonanzaMARGOT - 07.07.2018 16:36

Spätestens, wenn ich dement werde, kommen die Farben durcheinander. Aber regelrecht übermalen? Ein Mensch, der bei mir eine ungute Farbe hinterlässt, verschwindet nicht mal nach seinem Tod.
david ramirer - 07.07.2018 19:13

übermalen bedeutet ja nicht unbedingt verschwinden... mit der zeit übermale ich mir auch die unangenehmsten begegnungen, stück für stück.
ich mache mir meine welt der erinnerung selbst.
bonanzaMARGOT - 08.07.2018 09:00

sehr unangenehme sachen verblassen automatisch schneller... das ist von der natur so eingerichtet. mittels hypnose kann man sicher noch dazu tricksen, um z.b. eine noch frische seelische wunde ein wenig aus dem focus zu rücken oder mit traumatischen erlebnissen langfristig besser klar zu kommen. dabei helfen möglicherweise auch gesprächstherapien.

gewisserweise befinde ich mich gerade im prozess des übermalens. aber wie du es sagst, das dauert. und ein schatten bleibt auf jeden fall.
fata morgana - 07.07.2018 17:41

...übermalen, ich weiß nicht...aber verblassen

bonanzaMARGOT - 07.07.2018 18:31

Stimmt, in der Regel empfinden wir es als Verblassen. Aber in Wirklichkeit wirkt ständig im Hintergrund alles weiter. Das Verblassen bedeutet nur,wie sehr wir unser Leben verlieren, und uns doch so sehr daran festklammern.
fata morgana - 07.07.2018 20:22

für mich klingt das zu negativ, "das leben verlieren". dir ging es doch eingangs nur um bestimmte personen.
"verblassen" findet doch in gewisser weise täglich statt und wenn es nur alltagsbegebenheiten sind und dem kann ich durchaus etwas positives abgewinnen.
bonanzaMARGOT - 08.07.2018 09:05

mit "unser leben verlieren" meine ich das älterwerden, das verlieren von dingen und menschen, die wir schätzten, der verlust der gesundheit, träume wandern auf den schutthaufen des lebens... alles verblasst und die neuen farben blättern bereits kurz nach dem auftragen ab.
C. Araxe - 08.07.2018 11:02

Die Menschen (aus vergangenen Zeiten) werden bleiben. So oder so. Aber es entstehen immer wieder neue Bilder bzw. gibt es andere Menschen, die die Gegenwart bilden, wenn man sich nicht nur die Vergangenheit ansieht. (Simpel, aber wohl doch wahr.)

bonanzaMARGOT - 08.07.2018 11:28

ich sehe nur noch schatten der vergangenheit...
sicher, ab und zu bilden sich neue bilder. die farbe wird angerührt. nicht immer gefällt einem, was auf die leinwand gemalt wird.
ich bin nicht gerade ein kontaktseliger mensch. was ich damals an freundschaften hatte, ergab sich nicht mehr. es ergab sich lediglich die ein oder andere liebschaft.
ups - ich muss aufpassen, sonst heißt es, ich jammere schon wieder...
ich weiß nicht, ob ich da falsch liege, aber früher war es irgendwie einfacher mit den freundschaften und kumpels. liegt wahrscheinich am alter. alles driftet auseinander. die menschen verpissen sich in ihre familiären bereiche, oder sie werden zunehmend zugeknöpfter, verlieren ihre spontanität, leben nach dem terminkalender..., werden vom leben und ihrer verantwortung gefickt.
C. Araxe - 08.07.2018 11:36

Hm ja, das ist wahr. Je älter man wird, um so schwieriger ist es neue Freunde zu finden. Und alte Freunde sind inzwischen gestorben (zumindest bei mir).
bonanzaMARGOT - 08.07.2018 11:46

ja, so ist es leider. die alten sind weg oder gestorben.
die einsamkeit im alter ist kein hirngespinst.
ich habe immerhin noch meinen job und bin mobil genug, um mich unter die leute zu begeben. aber angenommen, ich wäre durch krankheit oder behinderung eingeschränkt, wäre ich echt am arsch.

prosaGEDICHTE

... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...

Aktuelle Beiträge

ein schöneres kompliment...
ein schöneres kompliment kann man einem gedicht...
bonanzaMARGOT - 2018-12-10 05:40
...ich mag das gedicht...
...ich mag das gedicht - man kann es förmlich...
fata morgana - 2018-12-09 15:13
Inhaltsverzeichnis: Texte...
bonanzaMARGOT - 08.12.2018 14:19
Engel
bonanzaMARGOT - 08.12.2018 14:16
Ich frage mich
bonanzaMARGOT - 17.11.2018 13:13
Die Einsame
bonanzaMARGOT - 10.11.2018 14:36
Kann das sein
bonanzaMARGOT - 08.10.2018 13:44
Meistens nicht
bonanzaMARGOT - 03.10.2018 12:03
Hallo Ich
bonanzaMARGOT - 29.09.2018 12:58
Schimäre
bonanzaMARGOT - 16.09.2018 13:58

Du bist ...

... nicht angemeldet.

Weblog durchsuchen

 

bonanzamargot (boma) hörbar + + + + + Von Nachtwachen und dicken Titten (bonanzaMARGOT)

SummaSummarum


"""""ab 2014"""""
""""2013""""
"""2012"""
""2011""
"2010"
... 2009
2007, 2008
Allgemeine Betrachtungen
bonanzamargot hörbar
Brasko Stories
Leben, Einsamkeit und Alltag
Liebe und Erotik
Orte
Science Fiction
Surreales, Träume
Tod
... weitere
Profil
Abmelden
www.gratis-kontaktformular.de/