Download




Wenn man Überlegungen zu lange im Backofen lässt …
Ich ahme das Stöhnen des Tages nach
Es klingt wie eine Baumaschine
Als Kind fand ich Baumaschinen faszinierend
Auch Cowboys und
Krieger
Alles was ich aufbaute, musste zerstört werden
Das Aufbauen passierte aus der kreativen Lust
Das Zerstören aus der Lust
Am Untergang
Und dann begann alles von vorne
Ich beginne hinter meiner Stirn die Hirnzellen zu zählen
Der Download läuft
Er begann bei meiner Geburt und endet
Erst mit meinem Tod
Ziemlich oft hängt er
Und schließlich werde ich das Programm nie abrufen können
Sondern im Modus des Downloads
Verharren
Bis zur Demenz
Bis zum Krebs
Wenn das Ganze nicht vorher abgebrochen wird
Weil der Strom ausfällt oder
Das Netz zusammenbricht
Ein riesiges Auge drängt sich durch mein Fenster
In seiner schwarzen Pupille sehe ich mich
Wie ich war, bin und sein werde
Mein Leben ist wie eine Sonnenfinsternis
Ziemlich kurz, düster aber
Erstaunlich
Auch wenn unklar ist, was noch kommt
Ich werde das Fenster schließen
Und aus dem Haus gehen
Gleich


SpeziellesKänguru (Gast) - 08.08.2014 18:35

eigentlich ist download nicht der schlechteste modus. trotz einer gewissen unklarheit weist er doch eine positive dynamik auf, die einen ganz schön hoffen lässt.

bonanzaMARGOT - 08.08.2014 18:43

Das hast du schön gesagt.
Ich mag den Assoziationsmodus mit ausreichend Bodenhaftung.

"Download" beschreibt den Zustand des Lebens mit der Hoffnung auf Größeres - was man aber substantiell nicht erfahren kann.
iGing - 09.08.2014 21:36

Ist anhaltender Download nicht einfach ständiges, unaufhörliches Dazulernen? Das ist eine Grundbedingung des Lebens, die ich sehr schätzenswert finde, egal wie "hoch" es letztlich hinaufgeht.

bonanzaMARGOT - 10.08.2014 15:42

nein, ich sehe es als download eines programms, und dieses programm wird samt seiner fehler downgeloadet. am ende führt es zum tode, wie wir wissen.

prosaGEDICHTE

... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...

Auch:



abendglueck

Listinus Toplisten



Blogverzeichnis - Bloggerei.de






Du bist ...

... nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Inhaltsverzeichnis: Texte...
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:45
Der schwarze Ferrari
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:40
Die Welt selbst erscheint...
Die Welt selbst erscheint mir unvorstellbar. Wozu noch...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 18:32
Vielleicht liegt es in...
Vielleicht liegt es in der Natur Gottes, unvorstellbar...
Nachdenkliche - 2017-07-09 18:04
Ich kenne Gott nicht....
Ich kenne Gott nicht. Aber wenn ich ihn mir vorstelle,...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 17:24
Kennst Du Gott, weil...
Kennst Du Gott, weil Du annimmst, dass er sie nicht...
Nachdenkliche - 2017-07-09 16:56
Lächeln
bonanzaMARGOT - 10.06.2017 11:47
Gott sollte die einfühlsamste...
bonanzaMARGOT - 03.06.2017 16:23
Es gibt eigentlich nur...
bonanzaMARGOT - 27.05.2017 13:22
das freut mich
danke fürs reinhören und -lesen.
bonanzaMARGOT - 2017-05-25 07:50

Weblog durchsuchen

 

bonanzamargot (boma) hörbar + + + + + Von Nachtwachen und dicken Titten (bonanzaMARGOT)

Ohne Bukowski nach Kopenhagen
Seit Monaten trage ich einen Gedichtband Bukowskis...
bonanzaMARGOT - 2017-08-23 09:20
TV-Tipp
"Free Speech - Fear free" (Doku), 22 Uhr 25, 3sat
bonanzaMARGOT - 2017-08-21 05:43
Adressänderung
Für alle, die`s interessiert – ich weiß,...
bonanzaMARGOT - 2017-08-21 00:40
Kein Mensch ist schuldlos
Als ich vor drei Jahren mit der Altenpflege aufhörte,...
bonanzaMARGOT - 2017-08-20 10:38
"Ist da draußen noch wer?"
könnte man in den schier endlosen Weltenraum rufen,...
bonanzaMARGOT - 2017-08-18 05:53

SummaSummarum


"""""ab 2014"""""
""""2013""""
"""2012"""
""2011""
"2010"
... 2009
2007, 2008
Allgemeine Betrachtungen
bonanzamargot hörbar
Brasko Stories
Leben, Einsamkeit und Alltag
Liebe und Erotik
Orte
Science Fiction
Surreales, Träume
Tod
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
www.gratis-kontaktformular.de/