Am Arsch




Ich erlebte schon tausend Tage wie diese
Wo ich nicht mehr vor die Tür gehen
Wollte
Weil mich das Leben ankotzte
Weil es bereits 3 Uhr nachmittags dunkel war
Weil es regnete
Weil ich mich nicht aufraffen konnte
Ich fühlte mich einfach am Arsch
Es kam dann vor
Dass ich mir eine Pizza liefern ließ
Noch ein paar Bier dazu
Oder eine Pulle Wein
Mehr erwartete ich nicht mehr vom Tag
Nur noch eine Tragetüte, die ich an
Der Eingangstüre entgegennehme
Und eine Pappschachtel

Heute wäre wieder mal so ein Tag
Aber ich habe keine Klingel
Kein Schwein würde zu mir finden
Ich schaue aus dem Fenster
Auf ein Baugerüst


prosaGEDICHTE

... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...

Aktuelle Beiträge

Inhaltsverzeichnis: Texte...
bonanzaMARGOT - 10.11.2018 14:38
Die Einsame
bonanzaMARGOT - 10.11.2018 14:36
Kann das sein
bonanzaMARGOT - 08.10.2018 13:44
Meistens nicht
bonanzaMARGOT - 03.10.2018 12:03
Hallo Ich
bonanzaMARGOT - 29.09.2018 12:58
Schimäre
bonanzaMARGOT - 16.09.2018 13:58
Spuren
bonanzaMARGOT - 16.09.2018 12:34
Der Blues der letzten...
bonanzaMARGOT - 15.09.2018 09:24
Spontan
bonanzaMARGOT - 07.09.2018 10:34
Rechtliche Hinweise &...
bonanzaMARGOT - 03.09.2018 10:33

Du bist ...

... nicht angemeldet.

Weblog durchsuchen

 

bonanzamargot (boma) hörbar + + + + + Von Nachtwachen und dicken Titten (bonanzaMARGOT)

SummaSummarum


"""""ab 2014"""""
""""2013""""
"""2012"""
""2011""
"2010"
... 2009
2007, 2008
Allgemeine Betrachtungen
bonanzamargot hörbar
Brasko Stories
Leben, Einsamkeit und Alltag
Liebe und Erotik
Orte
Science Fiction
Surreales, Träume
Tod
... weitere
Profil
Abmelden
www.gratis-kontaktformular.de/