Feierabend




Funkelnde Kristalle des Erstaunens
Ich stehe neben mir
Blicke wie durch eine Kamera
Auf die Szene
Wenn ich mit der Kollegin rede
Die mich in meine Arbeit einführt
Beim Gespräch mit der Registerstellenleiterin
Als ich mich ins Wochenende verabschiede
Ich wundere mich
Über meine eigenen Worte
Bin dabei aber keineswegs unzufrieden
Und wundere mich auch darüber
Dass mir die anderen so viel erzählen
Von Dingen, die ich nur zum Teil verstehe
Bizarr
Und doch das Normalste der Welt
Zwischen den Worten, die wie Pflastersteine
Einen Weg ebnen
Sehe ich in die Augen meiner Gegenüber
Und frage mich gleichzeitig
Wie diese Person wohl tickt
Und wieso wir hier stehen und miteinander
Plaudern
Menschen, die einander kaum kennen

Wenn ich morgens an meinen (neuen)
Arbeitsplatz komme, ist es wie das Eintauchen
In ein Schwimmbecken
Ich schwimme mich langsam frei
Gewinne an
Selbstvertrauen
Aber noch stehe ich ganz am Anfang
Es ist verrückt
Ich staune gleichsam über
Die Welt
Und mich
Schließe meine Bürotür
Schreite wie ein König zum Ausgang


christa mavropoulou - 11.03.2017 10:28

Zuversicht, Neugier und auch ein wenig Stolz kann ich herauslesen. Zufriedenheit ebenso. Prima:-)

Schönes Wochenende wünsche ich euch.

bonanzaMARGOT - 11.03.2017 10:29

danke für den blitzschnellen kommentar...

dir auch ein schönes wochenende!
christa mavropoulou - 11.03.2017 12:05

blitzschnell ist bei mir spontanität, entweder jetzt oder nie:-)

so, nun bin ich aber weg, und danke ...

prosaGEDICHTE

... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...

Auch:



abendglueck

Listinus Toplisten



Blogverzeichnis - Bloggerei.de






Du bist ...

... nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Inhaltsverzeichnis: Texte...
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:45
Der schwarze Ferrari
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:40
Die Welt selbst erscheint...
Die Welt selbst erscheint mir unvorstellbar. Wozu noch...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 18:32
Vielleicht liegt es in...
Vielleicht liegt es in der Natur Gottes, unvorstellbar...
Nachdenkliche - 2017-07-09 18:04
Ich kenne Gott nicht....
Ich kenne Gott nicht. Aber wenn ich ihn mir vorstelle,...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 17:24
Kennst Du Gott, weil...
Kennst Du Gott, weil Du annimmst, dass er sie nicht...
Nachdenkliche - 2017-07-09 16:56
Lächeln
bonanzaMARGOT - 10.06.2017 11:47
Gott sollte die einfühlsamste...
bonanzaMARGOT - 03.06.2017 16:23
Es gibt eigentlich nur...
bonanzaMARGOT - 27.05.2017 13:22
das freut mich
danke fürs reinhören und -lesen.
bonanzaMARGOT - 2017-05-25 07:50

Weblog durchsuchen

 

bonanzamargot (boma) hörbar + + + + + Von Nachtwachen und dicken Titten (bonanzaMARGOT)

"Ist da draußen noch wer?"
könnte man in den schier endlosen Weltenraum rufen,...
bonanzaMARGOT - 2017-08-18 05:53
TV-Tipp
"Herr der Fliegen", 22 Uhr 50, Arte
bonanzaMARGOT - 2017-08-14 08:34
Panda forever
Ich meide Plätze, wo Menschen hingehen, um irgendwas...
bonanzaMARGOT - 2017-08-13 13:35
Herzblind
Die Spatzen hüpfen übers nasse Pflaster....
bonanzaMARGOT - 2017-08-12 12:07
Bettruhe
Die Symptome waren eindeutig. Obligatorische Urinprobe...
bonanzaMARGOT - 2017-08-10 12:37

SummaSummarum


"""""ab 2014"""""
""""2013""""
"""2012"""
""2011""
"2010"
... 2009
2007, 2008
Allgemeine Betrachtungen
bonanzamargot hörbar
Brasko Stories
Leben, Einsamkeit und Alltag
Liebe und Erotik
Orte
Science Fiction
Surreales, Träume
Tod
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
www.gratis-kontaktformular.de/