Die Stammkneipe




In einer fraktalen Welt löst sich
Alles in Beliebigkeit auf
Wir konnten damals unmöglich
Wissen, wie wichtig der Ort für uns war
Den wir unsere Stammkneipe nannten
Es gab ihn einfach
Und wir witzelten darüber
Ob wir in zehn oder zwanzig Jahren
Immer noch hier wären
Die Stammkneipe war pure Anarchie
Jedenfalls in ihren besten Zeiten
Sie war Familie und
Wohnzimmer
Was sollten wir auch anderes machen?
Was gab es besseres?
Wir tranken auf Deckel
Bis es nicht mehr ging
Die Bedienungen waren meistens nett
Vor allem Susanne
Sie legte meine Musik auf
Und rief im Altenheim an
Ich könne leider nicht
Zum Spätdienst kommen
Dass sie Jahre später ein
Arschloch heiratete, verstand ich nicht
Es war klar, dass es nicht
Ewig so weitergehen konnte
Am Ende waren wir nur noch ein
Armseliger Haufen von Trinkern
Die sich an der Theke langweilten
Aber trotzdem jeden Tag an diesen Ort
Kamen


AlterRettich - 13.09.2016 21:38

Ich wünsche dir, dass du dir endlich mal ein neues "Zuhause" aussuchst. Es wird langsam Zeit, die Gespenster ab und zu allein an der Theke rumhängen zu lassen. Sagt Alter Rettich.

bonanzaMARGOT - 14.09.2016 06:45

die stammkneipe gab es für mich vor 20-30 jahren.
es gibt menschen, für die die stammkneipe einen wichtigen halt bietet, - ein ersatzzuhause. durch meine erfahrungen kann ich das sehr gut nachvollziehen. die gefahr besteht natürlich darin, dass man dort abhängt.
AlterRettich - 14.09.2016 07:01

Das wurde von mir auch nicht im wortwörtlichen Sinne gemeint. In die Vergangenheit abtauchen ist gut, aber nicht zu tief. Hab ja selber paar Jahrzehnte Kneipenerfahrungen..

bonanzaMARGOT - 14.09.2016 07:20

alle phänomene der zeit finde ich hochspannend. dazu gehört auch die eigene lebenszeit, die vergänglichkeit.
in meinen gedichten thematisiere ich das darum gern. ich verarbeite erfahrungen, gedanken und gefühle...
bonanzaMARGOT - 14.09.2016 16:10

apropos kneipenerfahrung - erzähle!

prosaGEDICHTE

... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...

Auch:



abendglueck

Listinus Toplisten



Blogverzeichnis - Bloggerei.de






Du bist ...

... nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Inhaltsverzeichnis: Texte...
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:45
Der schwarze Ferrari
bonanzaMARGOT - 29.07.2017 13:40
Die Welt selbst erscheint...
Die Welt selbst erscheint mir unvorstellbar. Wozu noch...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 18:32
Vielleicht liegt es in...
Vielleicht liegt es in der Natur Gottes, unvorstellbar...
Nachdenkliche - 2017-07-09 18:04
Ich kenne Gott nicht....
Ich kenne Gott nicht. Aber wenn ich ihn mir vorstelle,...
bonanzaMARGOT - 2017-07-09 17:24
Kennst Du Gott, weil...
Kennst Du Gott, weil Du annimmst, dass er sie nicht...
Nachdenkliche - 2017-07-09 16:56
Lächeln
bonanzaMARGOT - 10.06.2017 11:47
Gott sollte die einfühlsamste...
bonanzaMARGOT - 03.06.2017 16:23
Es gibt eigentlich nur...
bonanzaMARGOT - 27.05.2017 13:22
das freut mich
danke fürs reinhören und -lesen.
bonanzaMARGOT - 2017-05-25 07:50

Weblog durchsuchen

 

bonanzamargot (boma) hörbar + + + + + Von Nachtwachen und dicken Titten (bonanzaMARGOT)

"Ist da draußen noch wer?"
könnte man in den schier endlosen Weltenraum rufen,...
bonanzaMARGOT - 2017-08-18 05:53
TV-Tipp
"Herr der Fliegen", 22 Uhr 50, Arte
bonanzaMARGOT - 2017-08-14 08:34
Panda forever
Ich meide Plätze, wo Menschen hingehen, um irgendwas...
bonanzaMARGOT - 2017-08-13 13:35
Herzblind
Die Spatzen hüpfen übers nasse Pflaster....
bonanzaMARGOT - 2017-08-12 12:07
Bettruhe
Die Symptome waren eindeutig. Obligatorische Urinprobe...
bonanzaMARGOT - 2017-08-10 12:37

SummaSummarum


"""""ab 2014"""""
""""2013""""
"""2012"""
""2011""
"2010"
... 2009
2007, 2008
Allgemeine Betrachtungen
bonanzamargot hörbar
Brasko Stories
Leben, Einsamkeit und Alltag
Liebe und Erotik
Orte
Science Fiction
Surreales, Träume
Tod
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
www.gratis-kontaktformular.de/